Kategorien &
Plattformen

Mitmachen statt zuschauen

#ZusammenHALT: Interaktive Online-Gottesdienste ab sofort an jedem 15. und 30. eines Monats
Mitmachen statt zuschauen
Mitmachen statt zuschauen

Außergewöhnlich, interaktiv und ab sofort zweimal im Monat: Nach vielen positiven Rückmeldungen plant das Bistum Limburg weitere Online-Gottesdienste unter dem Titel #ZusammenHALT. An jedem 15. und 30. eines Monats um 20.30 Uhr lädt die Diözese dazu ein, den Abend mit Gebet, Impulsen und Austausch ausklingen zu lassen.   

„Wir freuen uns über viele Menschen, die mit uns auf diese ungewöhnliche Art und Weise Gottesdienst feiern wollen“, sagt Dr. Beate Gilles, Leiterin des Dezernates Kinder, Jugend und Familie für das Vorbereitungsteam. Das Online-Format richte sich an Menschen, die das Wort Gottes entdecken, Gemeinschaft erfahren und sich auf neue Formen liturgischer Feiern im Internet einlassen wollen. „Nach den Kar- und Ostertagen haben sich zahlreiche Teilnehmer dafür ausgesprochen, dass es mit dem Experiment #ZusammenHALT weiter gehen soll.“ Damit auch junge Eltern und Berufstätige teilnehmen können, habe sich das Vorbereitungsteam nach den Wünschen der Teilnehmer orientiert und sich für einen Abendtermin im zweiwöchentlichen Rhythmus entschieden.  

Die #ZusammenHALT-Gottesdienste sind im Vergleich zu Gottesdienstübertragungen über Livestreams interaktiver und ermöglichen ein Mitmachen der Teilnehmer. Die Mitfeiernden können sich gegenseitig sehen und sich etwa durch eigene Beiträge oder Kommentare einbringen. „Das Programm bietet viele Möglichkeiten und die erschließen wir uns nach und nach. Es hat uns selbst überrascht, dass auch im virtuellen Raum ein Gemeinschafts- und Zusammengehörigkeitsgefühl entsteht“, erklärt Gilles.    
Der nächste #ZusammenHALT-Gottesdienst findet am 15. Mai um 20.30 Uhr statt. Das Warm-Up beginnt bereits um 20.15 Uhr. 

Das Motto #ZusammenHALT will in Zeiten von Social Distancing und eingeschränkten Begegnungsmöglichkeiten Mut machen, auf andere Weise und in Gemeinschaft das Wort Gottes zu erfahren. Es steht aber auch für ein solidarisches Miteinander angesichts der Einschränkungen und Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Für die Teilnahme wird eine stabile Internetverbindung benötigt sowie ein internetfähiges Gerät mit Kamera und Mikrophon. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.bit.ly/zusammenHALT . Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer einen Link zu den Gottesdiensträumen. Das Herunterladen einer gesonderten App ist nicht notwendig.